Züchterin

Ich heiße Shannon Janina Pietrzak, bin 1994 geboren und wohne in Essen.

Neben der Zucht studiere ich Magister Theologiae.

Seit 2013 bin ich im Verein für deutsche Spitze, von 2014 bis 2020 war ich in der Gruppe Rhein-Sieg-Ruhr ehrenamtlich Schriftführerin.

Ich entschied mich für den deutschen Kleinspitz als Haustier, weil er nicht nur wunderschön und handlich ist, sondern auch äußerst robust und gelehrig ist. Er macht aus jedem Wetter das Beste, ihm ist egal ob draußen 30 Grad herrschen oder -10 Grad, er liebt es einfach draußen zu sein, zu rennen und zu toben. Er erschöpft im Gegensatz zu anderen kleinen Hunderassen nicht nach einer Runde um den Häuserblock, sondern geht auch gerne mit Wandern, 25 km Wandern sind für den Kleinspitz dabei weniger anstrengend als für Herrchen und Frauchen. Man kann mit ihm so gut wie alle Hundesportarten machen.

Sie haben pflegeleichtes Fell, das nicht verknotet und Matsch fällt sobald er getrocknet ist einfach ab. Dennoch sollte es einmal im Monat gebürstet werden und im Fellwechel täglich.

Spitze sind immer gut drauf, sie sind fröhlich und voller Energie, sodass sie ihrem Besitzer jeden Tag ein lächeln ins Gesicht zaubern.

Sie entwickeln eine enge Bindung zu ihrem Besitzer, sie sind treu, sie wollen gefallen und sind sehr intelligent.

Sie sind aufmerksam, sie bekommen alles mit, sie sind schließlich Wachhunde und können mit inkonsequenter Erziehung schnell zu Kläffern werden. Für die Erziehung der Spitze braucht man eigentlich nur 2 Dinge, Liebe und Konsequenz. Geeignet ist der Spitz für jede Person, die lust auf einen aufgeweckten quirligen Hund hat und sich bewegen möchte. Natürlich bleibt der Spitz auch mal einen Tag mit auf dem Sofa. Bei zu wenig Bewegung ist er aber schnell ein anstrengender Hund.

Am 12.12.2012 wurde ich dann stolze Hundebesitzerin eines wunderschönen schwarzen Kleinspitzes namens BonJovi von der Böhmer Mühle. Durch seine Züchterin kam ich in den Verein für deutsche Spitze (Gruppe Rhein-Sieg-Ruhr). Besonders unterstützte mich hier unsere ehemalige 1.Vorsitzende, Frau Petra Gröhling. Sie beide brachten mich somit auch in den VDH.

Am 30.03.2015 bekam ich meine erste Hündin. Ihr Name ist Esprit vom Jaroleif, mit ihr beginnt meine Zucht. Meinen ersten Wurf hatte ich im Juli 2016.

Seit 2017 haben wir eine Hündin aus dem B-Wurf in der Familie behalten. Ihr Name ist Benadette vom Haus Nachtgraben.

Ich habe folgende Fortbildungen absolviert:

  • Schulung für Austellungsleiter, Sonderleiter und Ringhelfer (28.11.15)
  • Erste-Hilfe-Kurs am Tier (13.03.16)
  • Genetik für Hundezüchter (23.03.16)
  • Mutterhündin, Welpen, Junghunde (16.+17.04.16)
  • Webinare zu den Themen Impfungen und Parasiten